Direktion: +43 (0) 664 / 857 333 5
Lehrerzimmer: +43 (0) 664 / 857 333 4
[protected email address]

 

Down Syndrom

Das Down – Syndrom ist auch bekannt als „Trisomie 21“, auch „Freie Trisomie 21“ genannt, da bei ca 95 % der Fälle das Chromosom 21 nicht zweimal, sondern dreimal vorhanden ist. In seltenen Fällen können auch andere genetische Befunde vorliegen. (vgl. Theunissen, Hrsg.,2017, Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom, S. 16 – 20)

Das Down – Syndrom ist nicht als Krankheit zu betrachten, jedoch können gesundheitliche Beeinträchtigungen damit verbunden sein. Relativ häufig treten Mittelohrentzündungen auf, die zu Hörstörungen führen können, infolge derer es zur Beeinträchtigung des Spracherwerbs kommen kann. (vgl. Hammersen,2017, in: Kinder und Jugendliche mit Down- Syndrom, S. 207 – 228)

Wichtig zu wissen ist, dass jedes Kind mit Down – Syndrom, wie jedes andere Kind auch, seine eigene Entwicklung durchläuft und die Ausprägung des Syndroms immer individuell ist. Der intensive Kontakt zwischen Schule und Elternhaus hat enorme Bedeutung und ist eine wesentliche Voraussetzung für die sinnvolle, ganzheitliche Planung der auf das Kind speziell abgestimmten Förderschwerpunkte.  

 

Im Bereich Sprache wenden wir an unserer Schule in der Arbeit mit den Kindern mit Down-Syndrom sowohl nicht-elektronische als auch elektronische Methoden der „Unterstützten Kommunikation“ an. Hierbei werden Bildsymbole als Kommunikationshilfen für Kinder mit eingeschränkter Lautsprache eingesetzt.

Die Förderung im mathematischen Bereich geschieht bei uns angelehnt an die Materialsammlung „Yes we can“ des Vereins „Hand in Hand“ (www.downsyndromzentrum.at).

Die motorische Entwicklung unterstützen wir durch die Freude an der Bewegung in abenteuerlichen Turnstunden, zahlreichen Bewegungsanlässen im Klassenraum und bei Spiel und Spaß im Schulgarten oder auf Spielplätzen der Schulumgebung.

 

Über allen Bemühungen steht das Ziel, Kompetenzen in den lebenspraktischen Bereich zu trainieren und Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom bei der Entwicklung größtmöglicher Selbstständigkeit und der Entfaltung ihrer individuellen Begabungen zu unterstützen.

 

 

 

 

Mädchen mit Down Syndrom